Schlagwort-Archive: Doodles

Doodles

Doodles – also Kritzeleien – nennt man die kleinen Dekoelemente, die einem Handlettering etwas mehr Lebhaftigkeit einhauchen. Die einfachen, stilisierten Bildchen und Schnörkel erinnern durchaus gewollt an Comic und Graffiti.

Größere Bekanntheit erlangte der Begriff “Doodle” durch de Konzern Google Inc. – Zu bestimmten Anlässen wurde und wird auf der Suchseite der Suchmaschine das Google-Logo verändert. So können zum Beispiel zur Fußballweltmeisterschaft mal eben die “O”s im Firmelogo durch skizzierte Bälle ersetzt werden, oder zu Geburts- und Sterbetagen das skizzierte Gesicht einer bekannten Persönlichkeit den Schriftzug ergänzen.

Der Internetriese hat Doodles jedoch nicht für sich allein gepachtet.

Im Grafikdesign werden Doodles gerne für Scribbles (Vorentwürfe) verwendet. Aber auch beim Endprodukt  (z.B. einer fertigen Werbung) können sie als Stilelement Verwendung finden.  Bei Gebrausanweisungen oder Erklärvideos finden die einfachen Handzeichnungen gerne Verwendung.

Zum Handlettering gehören Doodles einfach mit dazu.

Angefangen beim schlichten Banner, über dekorative Ornamente bis hin zur Schmuckranke ergänzen die zumeist mit Fineliner gezeichneten Bildchen den Gesamteindruck vieler Letterings.
Doodles kann jeder malen – zumindest jeder, der beim Telefonieren schon mal geistesabwesend mit dem Kugelschreiber kleine Kringel oder Herzchen zu Papier gebracht hat. Oftmals gilt die Parole: “Je einfacher, um so besser”. Smiley, Wassertropfen, Alien – alles kann als Motiv herhalten.

Doodles sind ein bewusster Gegenpol zu den durchgestalteten und perfekten Grafiken aus den Computern. Sie brauchen keine digitale Nachbearbeitung, Farbfilter oder Ähnliches. Sie sind am besten, wenn sie eben nicht durchgestylt sind. Ein Stift und ein Stück Papier, keine hochtrabenden Ideen, sondern reiner Spaß am Kritzeln und Zeichnen.

Doodle Anleitung
Kleine Anleitung für ein Blümchen-Doodle.